Aktuelles zur Kampfmittelräumung

Gefahren durch Kampfmittel
14.04.2018

Bombenfunde in Bayern: Ein Ende ist lange nicht in Sicht

Augsburger Allgemeine
Mehr Baustellen in Bayern bedeuten mehr Bombenfunde …



Gefahren durch Kampfmittel
12.04.2018

Erneut hohe Zahl gesprengter Blindgänger – Niedersächsischer Kampfmittelbeseitigungsdienst legt Jahresbericht für 2017 vor

Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Im vergangenen Jahr wurden in Niedersachsen bei mehr als 700 Einsätzen rund 130 Tonnen Kampfmittel aus der Zeit der beiden Weltkriege geborgen und entsorgt. …



Gefahren durch Kampfmittel
09.04.2018

Mit tausenden Bohrungen wird an der Heinrich-Mann-Allee nach Bomben gesucht

Märkische Allgemeine Zeitung
Zwischen der Heinrich –Mann-Allee und der Kolonie Daheim läuft in Potsdam seit mehreren Monaten eine Rasterfahndung nach Blindgängern …



Veröffentlichungen
08.03.2018

Ausgesuchte Fragen zum Einsatz von (Fremd-) Personal bei der Kampfmittelräumung

altlasten spektrum 1/2018



Gefahren durch Kampfmittel
04.02.2018

33 Tonnen Sprengstoff in Berlin entschärft

Berliner Zeitung
Mehr als 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs liegen in Berlin immer noch Tausende Sprengkörper unentdeckt im Boden. Die zuständige Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz schätzt die Zahl der...




Gefahren durch Kampfmittel
16.05.2017

Tickende Zeitbomben auf dem Meeresgrund

Deutschlandradio
Auf dem Meeresgrund rosten 1,6 Millionen Tonnen Kriegsmunition vor sich hin.. Experten warnen: Immer mehr Bomben und Granaten könnten Inhalte wie hochgiftiges TNT freigeben.



Gefahren durch Kampfmittel
28.02.2017

Kampfmittelfunde in Baden-Württemberg

EUWID RECYCLING und ENTSORGUNG
In Baden-Württemberg wurden im vergangenen Jahr 103 Tonnen alter Kampfmittel aufgefunden und beseitigt.



Gefahren durch Kampfmittel
12.12.2016

Die 200. Bombe seit der Wende gefunden und entschärft

Der Tagesspiegel
Obwohl Oranienburg in den vergangenen Jahren intensiv abgesucht und zahlreiche Bomben entschärft werden konnten, würden weitere 300 Bomben im Untergrund vermutet….



Gefahren durch Kampfmittel
23.11.2016

Versicherung verklagt Stadt München nach Sprengung von Fliegerbombe

Süddeutsche Zeitung
Vier Jahre nach der Bombensprengung in Schwabing, bei dem ein Schaden von mehreren Millionen Euro entstanden war, will die Axa-Versicherung von der Stadt München rund 410 000 Euro einklagen.